Mattenbewehrung 3. Dialoge

« 1 2 3 4 - Alles anzeigen »

Dialog Modelldaten

Modelldaten – Übersicht

Modelldaten beschreiben die Mattenposition hinsichtlich Mattentyp, Parameter, Biegeform, Schneideform usw. Diese Daten sind zu jeder Position einmal in der Modelldatenbank
(*.MB2) gespeichert. Alle Darstellungen
einer Position in der Zeichnung greifen auf diese Daten zu. In dieser Maske und ihren Untermasken können Sie während der Eingabe Änderungen an der aktuellen Position vornehmen, wenn diese von den Voreinstellungen
abweicht. Die gleiche Maske wird für Änderungen an bestehenden Positionen verwendet. In diesem Fall zeigen die Felder die Daten der zu ändernden Position an. Bei Änderungen werden nur die Felder bearbeitet, in denen Sie Eingaben getätigt haben. Dies gibt die Möglichkeit für die Änderung z.B. des Mattentyps mehrerer Positionen gleichzeitig anzuwählen. Werden mehrere Positionen gleichzeitig angewählt zeigt die Maske die Daten der im Auswahlsatz zuerst gefundenen Position an.

Maske Modelldaten – Modelldaten

Dieser Abschnitt der Modelldaten-Maske legt die grundsätzlichen Angaben zu den zu verlegenden Matten fest. (In der Maske Form, Kontur wird die Geometrie der Maske festgelegt).

Modelldaten – Modell

Das abgeblendete Anzeigefeld zeigt den gegenwärtig gewählten Typ. Über das Auswahlfeld können Sie einen anderen Mattentyp aus der aktuellen Mattenstammdatei
wählen. In Verlegebereichen können im gleichen Eingabevorgang nur Matten gleichen Typs verlegt werden. Jede Matte des Bereiches kann jedoch nachträglich geändert werden.

Hier wird die aktuell gewählte Mattenlänge angezeigt. Durch eine manuelle Eingabe kann die Mattenlänge für die nächsten zu verlegenden Matten verändert werden.

Hier wird die aktuell gewählte Mattenbreite angezeigt. Durch eine manuelle Eingabe kann die Mattenbreite für die nächsten zu verlegenden Matten verändert werden.

Ruft das Editiermenü für die Mattenstammdatei
auf. Auch hier können Sie einen anderen Mattentyp auswählen. Zusätzlich bietet diese Funktion über Filter Möglichkeit aus einer großen Anzahl vorgegebener Matten bestimmte Mattentypen zur Auswahl anzuzeigen. Gleichzeitig ist es möglich, Änderungen an den grundsätzlichen Geometriedaten der Matten vorzunehmen oder neue Matten zu erstellen.

Ist eines der Schaltfelder oder beide aktiviert (Häkchen an), wird bei der Wahl eines anderen Mattentyps die in der Mattenstammdatei
festgelegte Dimension übernommen. Für nicht aktivierte Schaltfelder (Häkchen aus), bleibt eine ggfls. geänderte Voreinstellung der Mattendimension erhalten.

Hier kann ein Multiplikationsfaktor (Bauteilanzahl) für die zu verlegenden Matten eingegeben werden. Matten, die einmal in der Zeichnung verlegt wurden, können so mehrfach in die Datenbank
aufgenommen werden. (z.B. mehrfach zu erfassendes Bauteil).

Dieser Multiplikationsfaktor multipliziert die Anzahl der verlegten Matte * Bauteilanzahl * Positionsanzahl.

Hier kann ein Multiplikationsfaktor (Positionsanzahl) für die zu verlegenden Matten eingegeben werden. Matten, die einmal in der Zeichnung verlegt wurden, können so mehrfach in die Datenbank
aufgenommen werden. (z.B. zweilagige Bereiche).

In diesem Eingabefeld können Sie einen Index für die Mattenlage bestimmen.

Über das Auswahlfeld können vordefinierte Indices gewählt werden.

Diese Definitionen sind in der Datei …\Artifex\Defaults\mbwbtpos.txt gespeichert und können dort mit einem Texteditor editiert werden. Ein Klick auf den Eintrag “EDIT !” im Auswahlfeld öffnet einen Texteditor, der hier erlaubt weitere Bereiche zu definieren.

Achtung! Die auf diese Weise definierten Bereiche werden in der aktuellen Datenbank gespeichert

Die Bauabschnittsdefinition weist gleichen Matten unterschiedliche Positionsnummern zu. Somit können bauteilspezifische Mattenlisten erstellt werden oder beispielsweise alle Matten einer Lage gleichzeitig zu löschen.

Ein Klick auf das Feld “Form, Kontur” öffnet den Bereich das Menü Form, Kontur, in welchem Biegeformen von Mattenkörben, Schneideformen von Ebenen Matten festgelegt werden können. Das Öffnen dieses Bereichs kann auch im Kopf der Maske über die “Ampelsteuerung” durchgeführt werden.

Ein Klick ruft die Online Hilfedatei auf.

Beendet den Eingabebefehl.

Maske Modelldaten – Daten von einer Matte übernehmen

Dieser Abschnitt der Modelldaten-Maske ermöglicht das übernehmen von ausgewählten Daten bestehender Matten als Vorgabe das Einfügen neuer Matten, oder für das Ändern bestehender Matten.

Wählen Sie zunächst in den Checkboxen, welche Daten übernommen werden sollen (Häkchen an), klicken Sie dann auf das Schaltfeld “Daten von einer Matte …” und wählen Sie dann die Matte von der die Daten übernommen werden sollen.

Maske Modelldaten – Mehr

Dieser Abschnitt der Modelldaten-Maske zeigt Informationen zur voreingestellten Matte.

  • Randeinsparung (Ak… / LK…) = bei Matten mit verringerten Stahldurchmessern im Überdeckungsbereich.
  • Mattenart = Anzeige der Mattenart (Lagermatte, Listenmatte etc.).

    « 1 2 3 4 - Alles anzeigen »