Mattenbewehrung 3. Dialoge

« 1 2 3 4 - Alles anzeigen »

Dialog Form, Kontur

Form, Kontur – Übersicht

Dieses Menü bietet vielfältige Möglichkeiten zur Einstellung der Parameter von geschnittenen oder gebogenen Matten (Mattenkörben) . Es wird von unterschiedlichen Eingabe- und Änderungsfunktionen verwendet. Bei Eingabefunktionen in den Eingabefeldern die Werte der aktuellen Voreinstellung, bei Änderungsfunktionen die Werte der zu ändernden Matte angezeigt.

Die Geometrie von Mattenkörben und geschnittenen Matten wird über die orthogonalen Delta X – Delta Y – Werte der Biegekanten (Körbe) oder der Schneidekanten (geschn. Matten), ausgehend von Mattenecke 1
gespeichert. Eine Liste zeigt diese Werte an. (DX 1 > 2 = 50.00; DY 1 > 2 = 0.00) bedeutet, dass die Biegekante (Schneidekante) von Eckpunkt 1 nach Eckpunkt 2 um 50 Einheiten nach rechts und um 0 Einheiten nach oben, somit horizontal verläuft.

Maske Form, Kontur

Maske Form, Kontur

Das abgeblendete Anzeigefeld zeigt den gegenwärtig gewählten Typ. Über das Auswahlfeld können Sie einen anderen Mattentyp aus der aktuellen Mattenstammdatei
wählen. In Verlegebereichen können im gleichen Eingabevorgang nur Matten gleichen Typs verlegt werden. Jede Matte des Bereiches kann jedoch nachträglich geändert werden.

Hier wird die aktuell gewählte Mattenlänge angezeigt. Durch eine manuelle Eingabe kann die Mattenlänge für die nächsten zu verlegenden Matten verändert werden.

Hier wird die aktuell gewählte Mattenbreite angezeigt. Durch eine manuelle Eingabe kann die Mattenbreite für die nächsten zu verlegenden Matten verändert werden.

Durch einen Klick auf das Schaltfeld “Match” können Sie die Konfiguration einer bestehenden Matte vor dem Verlegen der neuen Matte auf die neue Matte übertragen. Wählen Sie zunächst die bestehende Matte an. Jetzt könnten Sie über die Optionen des Eingabemenüs noch Änderungen vornehmen.

In der Zeile mit den Pfeilen >>>> stehen Ihnen verschiedene Optionen von Vorwerten für die Korbgeometrie zur Verfügung:

– kein Mattenkorb = die Matte wird nicht gebogen.

– Korblänge 2.30 (6m gebogen) = die Matte wird über ihre Mattenbreite gebogen sodass die maximale Korblänge der Breite der Matte entspricht. Die maximale Abwicklung des Korbes entspricht dann der Mattenlänge.

– Korblänge 6,00 (2.30 m gebogen) = die Matte wird über ihre Mattenlänge gebogen sodass die maximale Korblänge der Länge der Matte entspricht. Die maximale Abwicklung des Korbes entspricht dann der Mattenbreite.

– Bogenmatte (6m gebogen) = die Matte wird über ihre Mattenbreite gebogen sodass die maximale Korblänge der Breite der Matte entspricht. Die maximale Abwicklung der Bogenmatte entspricht dann der Mattenlänge.

– Korblänge 6,00 (2.30 m gebogen) = die Matte wird über ihre Mattenlänge gebogen sodass die maximale Korblänge der Länge der Matte entspricht. Die maximale Abwicklung der Bogenmatte entspricht dann der Mattenbreite.

Beispiel Mattenkorb/geschnittene Matte (Maske Form, Kontur)

Es folgt ein Beispiel für einen Mattenkorb, bzw. einer planar geschnittenen Matte (kein Korb) mit jeweils gleichen Parametern.

Kein Mattenkorb (Maske Form, Kontur)

Einstellungen für planar geschnittene Matten

Auswahl der Eckenanzahl

  • Rechteck = Es können Länge und Breite eines Mattenrechtecks angegeben werden.
  • 3 (bis 9) = Es kann eine geschnittene Matte erzeugt werden, welche 3 bis (max.) 9 Eckpunkte hat.

    Punkte (Maske Form, Kontur)

Nach Klick auf das Schaltfeld fordert das Programm auf, die Eckpunkte der geschnittenen Matte oder des Mattenkorbes einzugeben. Werden Punkte gewählt, welche die maximale Mattengröße überschreiten, erscheint eine Warnmeldung. Es wird zunächst eine Matte mit maximalen Abmessungen verlegt und Sie können dann neue Punkte angeben, ohne die Funktion neu aufrufen zu müssen.

Geben sie die Eckpunkte entgegen dem Uhrzeigersinn ein, damit bei vermassten Darstellungen die Maßangaben außerhalb der Matte stehen.

Bitte beachten: Die erste Ecke ist NICHT die letzte Ecke. Für ein Rechteck sind also vier Punkte einzugeben, nicht fünf Punkte.

Polylinie (Maske Form, Kontur)

Nach Klick auf das Schaltfeld fordert das Programm auf, eine bestehende Polylinie zu wählen, welche den Umriss der geschnittenen Matte oder des Mattenkorbes beschreibt. Wird eine Polylinie gewählt, welche die maximale Mattengröße überschreitet, erscheint eine Warnmeldung. Es wird eine Matte mit maximalen Abmessungen verlegt und Sie können später eine neue Polylinie angeben.

Geben sie die Eckpunkte der Polylinie entgegen dem Uhrzeigersinn ein, damit bei vermassten Darstellungen die Maßangaben außerhalb der Matte stehen.

DeltaX / DeltaY (Maske Form, Kontur)

Hier werden für die 9 maximal möglichen Mattenecken die Delta-X/ Delta-Y – Werte zwischen den Punkten angezeigt. Die Werte werden von den unterschiedlichen Eingabemöglichkeiten automatisch eingetragen. Sie können hier manuell verändert werden. Eine generelle manuelle Eingabe ist hier auch möglich.

Mattenkorb (Maske Form, Kontur)

Auswahlmenü für Mattenkörbe

Korbl. 2.30 (6 m gebogen) (Maske Form, Kontur)

Mit dieser Voreinstellung ist die Länge des Mattenkorbes gleich der maximalen Mattenbreite.

Die maximale Länge der Korbabwicklung entspricht somit der maximalen Mattenlänge.

Korbl. 6.00 (2.30 m gebogen) (Maske Form, Kontur)

Mit dieser Voreinstellung ist die Länge des Mattenkorbes gleich der maximalen Mattenlänge.

Die maximale Länge der Korbabwicklung entspricht somit der maximalen Mattenbreite.

Anzahl der Mattenecken (Maske Form, Kontur)

Mattenkorbabmessungen bestimmen

Hier werden für die 9 maximal möglichen Eck/und Endpunkte einer Mattenkorb-Abwicklung die Delta-X/ Delta-Y – Werte zwischen den Punkten angezeigt. Die Werte werden von den unterschiedlichen Eingabemöglichkeiten automatisch eingetragen. Sie können hier manuell verändert werden. Eine generelle manuelle Eingabe ist hier auch möglich.

Punkte (Maske Form, Kontur)

Nach Klick auf das Schaltfeld fordert das Programm auf, die Eckpunkte der geschnittenen Matte oder des Mattenkorbes einzugeben. Werden Punkte gewählt, welche die maximale Mattengröße überschreiten, erscheint eine Warnmeldung. Es wird zunächst eine Matte mit maximalen Abmessungen verlegt und Sie können dann neue Punkte angeben, ohne die Funktion neu aufrufen zu müssen.

Geben sie die Eckpunkte entgegen dem Uhrzeigersinn ein, damit bei vermassten Darstellungen die Maßangaben außerhalb der Matte stehen.

Bitte beachten: Die erste Ecke ist NICHT die letzte Ecke. Für ein Rechteck sind also vier Punkte einzugeben, nicht fünf Punkte.

Polylinie (Maske Form, Kontur)

Nach Klick auf das Schaltfeld fordert das Programm auf, eine bestehende Polylinie zu wählen, welche den Umriss der geschnittenen Matte oder des Mattenkorbes beschreibt. Wird eine Polylinie gewählt, welche die maximale Mattengröße überschreitet, erscheint eine Warnmeldung. Es wird eine Matte mit maximalen Abmessungen verlegt und Sie können später eine neue Polylinie angeben.

Geben sie die Eckpunkte der Polylinie entgegen dem Uhrzeigersinn ein, damit bei vermassten Darstellungen die Maßangaben außerhalb der Matte stehen.

Favorit (Maske Form, Kontur)

Hier finden Sie Hilfestellung zur Erstellung von Mattenkörben. Voraussetzung ist, dass in der Auswahl
Korb/ kein Korb
die Einstellung für einen Mattenkorb gewählt ist. Nach Klick auf das Schaltfeld wird eine Maske geöffnet.

wählen Sie durch Klick auf eine Korbdarstellung die gewünschte Grundform aus. Die gewählte Form wird markiert. Geben Sie in den Feldern A –D (nach Bedarf) die Parameter als positive Werte ein. Klicken Sie auf “OK” um die Einstellungen zu übernehmen. Klicken Sie auf “Abbruch” um die Einstellungen zu verwerfen.

Bogenmatte (Maske Form, Kontur)

Auswahlmenü für Bogenmatten

Bogenmatte (6 m gebogen) (Maske Form, Kontur)

Mit dieser Voreinstellung ist die Länge der Bogenmatte gleich der maximalen Mattenbreite.

Die maximale Länge der Bogenabwicklung entspricht somit der maximalen Mattenlänge.

Bogenmatte (2.30 m gebogen) (Maske Form, Kontur)

Mit dieser Voreinstellung ist die Länge der Bogenmatte gleich der maximalen Mattenlänge.

Die maximale Länge der Bogenabwicklung entspricht somit der maximalen Mattenbreite.

Radius (Maske Form, Kontur)

Geben Sie hier den Bogenradius für die Konstruktionsvariante “Mittelp., Startwinkel, Endwinkel” ein.

1 x Bogen – Mittelp., Startwinkel… (Maske Form, Kontur)

Durch einen Klick auf das Schaltfeld “Mittelpunkt, Startwinkel, …” starten Sie die Abfrage von Bogenmittelpunkt, Start-und Endwinkel der Bogenmatte mit dem vorher eingegebenen Biegeradius.

Die maximale Bogenlänge ergibt sich aus der zuvor gewählten Verlegeform (6 m gebogen; 2.3m gebogen).

1 x Bogen – Bogen über 3 Punkte (Maske Form, Kontur)

Durch einen Klick auf das Schaltfeld “Bogen über 3 Punkte” starten Sie die Abfrage von drei Punkten auf einem bestehenden Bogen für die Geometrie der Bogenmatte.

Die maximale Bogenlänge ergibt sich aus der zuvor gewählten Verlegeform (6 m gebogen; 2.3m gebogen).

2, 3, 4 x Bogen (Maske Form, Kontur)

Mehrfach-Bogen-Matte

Hier kann eine Bogenmatte konfiguriert werden, welche aus maximal vier unterschiedlichen Bögen besteht.

Die einzelnen Bogenabschnitte werden jeweils über drei Punkte auf den Bögen bestimmt. Es ist hilfreich dafür zuvor eine entsprechende Hilfslinie zu erstellen. Die maximale Bogenlänge (Summe aller Bögen) ergibt sich aus der zuvor gewählten Verlegeform (6 m gebogen; 2.3m gebogen).

« 1 2 3 4 - Alles anzeigen »