Mattenbewehrung 3. Dialoge

« 1 2 3 4 - Alles anzeigen »

Dialog Zeichnungsdaten

Zeichnungsdaten – Übersicht

Zeichnungsdaten beschreiben die Darstellungen einer Mattenposition hinsichtlich Mattendarstellung; Darstellung der Positionsnummer, Lage der Darstellung im Plan usw. Diese Daten sind zu jeder Darstellung einmal in der Modelldatenbank
(*.MB2) gespeichert. Alle Darstellungen
einer Position in der Zeichnung greifen auf die Modelldaten
dieser Position zu. In dieser Maske können Sie während der Eingabe Änderungen an der aktuellen Darstellung vornehmen, wenn diese von den Voreinstellungen abweicht. Die gleiche Maske wird für Änderungen an bestehenden Darstellungen verwendet. In diesem Fall zeigen die Felder die Daten der zu ändernden Position an. Bei Änderungen werden nur die Felder bearbeitet, in denen Sie Eingaben getätigt haben. Dies gibt die Möglichkeit für die Änderung z.B. des Mattentyps mehrere Positionen gleichzeitig anzuwählen. Werden mehrere Positionen gleichzeitig angewählt, zeigt die Maske die Daten der im Auswahlsatz zuerst gefundenen Position an.

Maske Zeichnungsdaten

Maske Zeichnungsdaten

Positionsnummerndarstell. (Maske Zeichnungsdaten)

Maske Zeichnungsdaten – Art der Posnr.

Geben Sie hier den Index für die Darstellung der Positionsnummer ein oder wählen Sie eine der möglichen Darstellungsarten aus dem Auswahlfeld. Die Indices können aus der Liste heruntergezählt werden. Der oberste Eintrag entspricht dem Index 0.

Keine Posnummer Index 0 es wird keine Positionsnummer dargestellt.
Nur Pos. Nummer Index 1 es wird nur die Positionsnummer dargestellt (Umrandung ist, je nach Voreinstellung ein Rechteck oder ein Sechseck).
Nur Typ Index 2 es wird nur der Mattentyp dargestellt.
Posnr + Typ Index 3 es wird die Positionsnummer und der Mattentyp dargestellt.
Nur L/B Index 4 es wird nur die Mattenabmessung dargestellt.
Posnr + L/B Index 5 es wird die Positionsnummer und die Mattenabmessung dargestellt.
Typ + L/B Index 6 es wird der Mattentyp und die Mattenabmessung dargestellt.
Posnr + Typ + L/B Index 7 es werden die Positionsnummer der Mattentyp und die Abmessung dargestellt.
Posnr + Bez.L Bez.Q Index 8 es werden die Positionsnummer, sowie die Längs- und Querbezeichnung der Matte (Listenmatte) dargestellt.
Posnr + Baut x Pos x Typ Index 9 es werden die Positionsnummer, die Bauteilanzahl, die Positionsanzahl und der Mattentyp dargestellt.
Posnr + Bez.L + LB Index 10 es werden die Positionsnummer, die Bauteilanzahl, die Positionsanzahl, der Mattentyp und die Mattenabmessungen dargestellt.
Posnr + Pos x Typ Index 11 es werden die Positionsnummer, die Mattenlängsbezeichnung (Listenmatten), sowie die Mattenabmessungen dargestellt.
Posnr. + Pos x Typ + L/B Index 12 es werden die Positionsnummer, die Positionsanzahl, der Mattentyp die Mattenabmessungen dargestellt.

Nach links (Maske Zeichnungsdaten)

Ist der Schalter aktiviert (Häkchen an) werden die Textteile (Mattentyp etc.) links vom Positionskästchen platziert.

Posnr frei (Maske Zeichnungsdaten)

Vorgabemäßig werden Sektionsnummer und Text an einer festen Stelle der Mattendarstellung platziert. Ist der Schalter aktiviert (Häkchen an) können Positionsnummer und Text frei platziert werden. Hierfür auf das Schaltfeld “Lage Positionsnummer” geklickt werden danach in der Zeichnung ein Punkt eingegeben werden, an dem die Elemente platziert werden sollen.

Verb.linie von Matte-Posnr (Maske Zeichnungsdaten)


ist der Schalter aktiviert (Häkchen an) vom Matten-Einfügepunkt 1 zum Positionsnummern-Kasten eine Linie gezeichnet. Über das Schaltfeld “Endpunkt Verbindungslinie” kann für den Endpunkt der Verbindungslinie ein neuer Punkt bestimmt werden.

Mattendarstellung (Maske Zeichnungsdaten)

Geben Sie hier den Index für die Mattendarstellung ein oder wählen Sie eine der Darstellungsarten aus dem Auswahlfeld. Die Indices, Einstellungen und Ergebnisse sind in der Liste unten dargestellt.

Index -2 Matte/ Korb wird nicht gezeichnet, nur Positionsnummer nach jeweiliger Einstellung.
Index -1 Matte/ Korb wird in vermaßter Grunddarstellung gezeichnet
Index 0 Matte wird nicht gezeichnet/ Korb wird als Umriss gezeichnet. “Matte nicht zeichnen”
Index 1 Matte/ Korb wird als ungebogene Matte mit exakter Stabdarstellung monochrom gezeichnet
Index 2 Matte wird, wenn Darstellung aus Z, mit Diagonale gezeichnet/ Korb wird aus allen Ansichten als Umriss gezeichnet. “Rand und Diagonale”.
Index 3 Matte/ Korb wird aus allen Ansichten als Umriss gezeichnet. “nur Rand”.
Index 4 Wie Index 1. “exakte Darstellung”
Index 5 Matte/ Korb wird als ungebogene Matte mit exakter Stabdarstellung gezeichnet. Unterschiedliche Stabdurchmesser werden in unterschiedlichen Farben dargestellt.

Exakt wie Voreinstellung (Maske Zeichnungsdaten)

Für die Mattendarstellung dem Index vier oder fünf (exakte Darstellung) können drei Optionen eingestellt werden:

  • Exakt wie Voreinstellung = exakte Mattendarstellung wie in V00 (Voreinstellungsdatei) vorgegeben.
  • Exakt als Linien = die Mattenstäbe werden in der exakten Darstellung als Linien dargestellt, auch wenn in der Voreinstellungsdatei anders eingestellt.
  • Exakt als Zylinder = die Mattenstäbe werden in der exakten Darstellung als Volumen dargestellt, auch wenn in der Voreinstellungsdatei anders eingestellt.

Erste Lage (Maske Zeichnungsdaten)

Bestimmen Sie im Auswahlmenü
die Darstellungsoptionen der Diagonale. Bei mehrlagigen Mattenbewehrungen ist dies hilfreich zur optischen Unterscheidung der Mattenlagen. Bei Aufruf des Zeichnungsdatenmenüs über eine Änderungsfunktion wird hier die aktuelle Einstellung angezeigt.

– Erste Lage – die Diagonale wird bei einer Matte in der Grunddarstellung aus Z von links unten nach rechts oben gezeichnet.

– Zweite Lage – die Diagonale wird bei einer Matte in der Grunddarstellung aus Z von links oben nach rechts unten gezeichnet.

Mattendarstellung in erster und zweiter Lage

Aus Z (Maske Zeichnungsdaten)

Bestimmen Sie im Auswahlmenü
die Ansichtsrichtung auf die Matte, bzw. spezielle Darstellungsoptionen. Bei Aufruf des Zeichnungsdatenmenüs über eine Änderungsfunktion wird hier die aktuelle Einstellung angezeigt. Die Darstellungen zeigen jeweils die gleiche Matte/ Mattenkorb mit den unterschiedlichen Einstellungen.

Aus X

Matte/ Mattenkorb

werden von der

rechten Stirnseite

dargestellt.

Aus Y

Matte/ Mattenkorb

werden von der

unteren Längsseite

dargestellt.

Aus Z

Matte/ Mattenkorb

werden “von oben”

dargestellt.

Vermasste Darstellung

Matte/ Mattenkorb

werden aus Z/ X

vermaßt dargestellt.

Aus –X

Matte/ Mattenkorb

werden von der

linken Stirnseite

dargestellt.

Aus -Y

Matte/ Mattenkorb

werden von der

unteren Längsseite

dargestellt.

Aus Z

Matte/ Mattenkorb

werden “von unten”

dargestellt.

Verlegewinkel in XY-Ebene (Maske Zeichnungsdaten)

Hier können Sie den Verlegewinkel der Matte / Mattenreihe / Mattenbereichs manuell ändern. Über das Auswahlfeld Feld am rechten Ende können Sie die vier orthogonalen Winkel aus einer Liste wählen.

Drehwinkel in XY-Ebene (Maske Zeichnungsdaten)

Hier können Sie den Eigendrehwinkel
einer Matte manuell ändern. Ganze Bereiche können dieser Funktion nicht gedreht werden, jedoch der Drehwinkel aller Matten im bearbeiteten Bereich. Über das Auswahlfeld Feld am rechten Ende können Sie die vier orthogonalen Winkel aus einer Liste wählen.

Drehwinkel Posnummer (Maske Zeichnungsdaten)

Hier können Sie den Drehwinkel der Positionsnummer einer Matte manuell ändern. Vorgabemäßig wird die Posnummer an den Winkel der Diagonale angepasst. Voraussetzung für eine Änderung ist die Aktivierung des Schalters “Posnr. frei” im oberen Teil der Maske. Wird dieser Schalter deaktiviert, richtet sich der Drehwinkel der Positionsnummer automatisch wieder an der Diagonalen aus.

Faktor zum Zeichnen (Maske Zeichnungsdaten)

Wenn Sie in einem skalierten Detail Matten darstellen wollen, geben Sie hier den Wert ein, mit dem die Mattendarstellungsgröße umgerechnet werden soll. Der Wert entspricht dem Skalierfaktor, mit dem Sie das Detail vergrößert/verkleinert haben.

Beispiel: Plan – M= 1 : 50 / Detail – M= 1 : 25 / Skalierfaktor = 2.0.

Mattenecke (Maske Zeichnungsdaten)

Geben Sie hier an, welcher Eckpunkt der Matte als Einfügepunkt für die Mattendarstellung dienen soll. Für geschnittene Matten sind maximal neun Eckpunkte möglich.

Farbe Positionskasten (Maske Zeichnungsdaten)

Der Darstellung des Positionskastens können Sie abweichend von den Voreinstellungen eine besondere Farbe, eine Linienbreite zuordnen. Geben Sie im Eingabefeld links die gewünschte Farbnummer an oder wählen sie die Farbe aus dem Farbmenü, das Sie durch Klick auf den farbig hinterlegten Schalter öffnen. Im Eingabefeld rechts neben “Strichstärke” geben Sie den Wert der Linienbreite ein. Die gewählten Einstellungen werden durch erneutes Einlesen der Voreinstellungsdatei nicht mehr verändert.

Farbe Positionsnummer (Maske Zeichnungsdaten)

Der Darstellung der Positionsnummer können Sie abweichend von den Voreinstellungen eine besondere Farbe, sowie eine Linienbreite zuordnen. Geben Sie im Eingabefeld links die gewünschte Farbnummer an oder wählen sie die Farbe aus dem Farbmenü, das Sie durch Klick auf den farbig hinterlegten Schalter öffnen. Im Eingabefeld rechts neben “Strichstärke” geben Sie den Wert der Linienbreite ein. Die gewählten Einstellungen werden durch erneutes Einlesen der Voreinstellungsdatei nicht mehr verändert.

Farbe, Linientyp, Strichstärke Matte (Maske Zeichnungsdaten)

Der Darstellung der Matte können Sie abweichend von den Voreinstellungen eine besondere Farbe, Linientyp, eine Linienbreite, sowie eine Ebene (Layer) zuweisen. Geben Sie im Eingabefeld “Farbe Matte” die gewünschte Farbnummer an oder wählen sie die Farbe aus dem Farbmenü, das Sie durch Klick auf den farbig hinterlegten Schalter öffnen. Geben Sie im Eingabefeld “Linientyp” die Nummer eines der 7 Standardlinientypen an. Im Eingabefeld “Strichstärke” geben Sie den Wert der Linienbreite ein. Geben Sie im Eingabefeld “LV” die Ebenen Nummer ein. Die gewählten Einstellungen werden durch erneutes Einlesen der Voreinstellungsdatei nicht mehr verändert.

Level / Layer Matte (Maske Zeichnungsdaten)

Alle Elemente der Mattendarstellung können Sie einem B-Zellen Level /Layer zuweisen. Der Index null verwendet den Standard Level / Layer für das Mattenprogramm (Matt_Bew). Geben Sie im Eingabefeld “Level/Layer” die gewünschte Nummer an oder wählen sie einen Eintrag aus dem Auswahlmenü, das Sie durch Klick auf das Feld dem Pfeil nach links öffnen. Der Level/Layer wird in der Zeichnung angelegt die Matte darauf platziert

Die Einträge des Auswahlmenüs werden aus der Datei “…\Artifex\Defaults\acad.lay” gelesen. Dies ist eine Datei im Textformat, welche sie manuell durch eigene Einträge ergänzen oder ändern können. Verwenden Sie dafür einen einfachen Texteditor wie Notepad, welcher keine Textformatierungen vornimmt.
Das Auswahlfeld enthält einen Schalter “neu”. Auch über diesen Weg können neue Layervorgaben erzeugt werden. Jedoch wird danach die oben genannte Datei in den Ordner kopiert, in dem sich die Zeichnungsdatei befindet. In dieser und weiteren Arbeitssitzungen wird dann diese kopierte Datei verwendet.

Die gewählten Einstellungen werden durch erneutes Einlesen der Voreinstellungsdatei nicht mehr verändert.

Rest von geschnittenen Matten: (Maske Zeichnungsdaten)

Aus dem Auswahlmenü können Sie wählen, ob Abschnitte von Matten, welche über die Schalkante herausragen gezeichnet werden sollen oder nicht. Wenn ja, wählen Sie einen der 7 Standardlinientypen für die Darstellung des Mattenabschnittes.

Matte mit dargestelltem Mattenrest

Faktor Textzeichnen (Maske Zeichnungsdaten)

Wenn Sie die Skalierung von Details über Layouts/Eigenreferenzen bevorzugen, können Sie hier einen Wert eingeben mit dem die Textgröße verändert werden soll. Der Wert entspricht dem Skalierfaktor, mit dem Sie das Layoutfenster/Eigenreferenz vergrößert/verkleinert haben.

Zusatztext (Maske Zeichnungsdaten)

Im Eingabefeld können Sie manuell einen Text eingeben, welcher neben dem Positions-Kasten platziert wird.

Ansicht (Maske Zeichnungsdaten)

Dieser Punkt ist für eine spätere Inplementation von 3D Schnitten vorgesehen.

Reset Vermassung schieben (Maske Zeichnungsdaten)

Wenn es sich bei der momentan bearbeiteten Darstellung um eine vermasste Darstellung handelt (geschnittene Matte / Mattenkorb) können über dieses Schaltfeld manuell verschobene Maßtexte wieder an ihren Ursprungsort zurückgesetzt werden.

Maske Zeichnungsdaten – Daten von einer Matte übernehmen

Dieser Abschnitt der Zeichnungsdaten-Maske ermöglicht das übernehmen von ausgewählten Einstellungen zur zeichnerischen Darstellung bestehender Matten als Vorgabe das Einfügen neuer Matten, oder für das Ändern bestehender Matten.

Zeichnungsdaten – Daten von einer Matte übernehmen

Wählen Sie zunächst, welche Daten übernommen werden sollen (Häkchen ein) klicken Sie danach auf das Schaltfeld “Daten von einer Matte übernehmen” und wählen Sie dann eine bestehende Matte, von der die Daten übernommen werden sollen.

« 1 2 3 4 - Alles anzeigen »