3 Neues in Mattenbewehrung

Mattenbewehrung

Version 14

14.0.7  IFC Export jetzt im Gebäudeentwurf,  sowie in der Stabstahl- und der Mattenbewehrung Mehr…

Version 12

Mattenreihe

Geänderte Einstellungen bleiben für nächste Eingabe erhalten.

Verbindungslinie Pos. – Matte

Wie beim Stabstahl , Zeichnen einer Verbindungslinie von der Positionsnummer zu einem freien Punkt der Matte

Matten-Gesamtliste Projekt

Es gibt neue WPS Funktionen und Variablen um eine Ausgabe einer Gesamtliste mit Zwischensummen der einzelnen Pläne. Für die Excel Ausgabe einer Gesamtliste kann man das Gleiche Makro wie für die Excel Ausgabe eines Planes benutzen.

mbwliste(1,”IS_GESLIST”,”3″,is_geslist); # GESLIST 1 Liste ist Gesamtliste

Ein vollständiges Beispiel ../MBW/LST/WCOEXCEL.WPS wird mitgeliefert.

Biegeliste

Ein Makro für die Biegeliste steht als zweite Zeichenoption zur Verfügung, für eine Biegeliste mit Summengewicht.

Reihe verlegen.

Hat nun die Möglichkeit die nächste Reihe mit dem Rest der Reihe vorher zu beginnen.

Layout Faktor

Wie im Stabstahl nun eine Einstellung für die Anpassung der Texthöhen in Layouts.

Voreinstellung

Wert für neue Positionsnummer ab einer Längen /Breitenänderung in der Voreinstellung für neue Pläne.
Musste bisher im Plan angepasst werden und war beim Start auf 5 CM eingestellt.

Eingabe von Korb- und Bogenmatten

Diese Eingaben wurden in der normalen Eingabe als Karteikarte Form zugefügt. Die Eingabe normaler Matten , Korbmatten und Bogenmatten ist jetzt einheitlich gleich.

Griffe für Abmessungen ändern

In den objektorientierten CAD Plattformen wie AutoCAD,BricsCAD,ZwCAD stehen Griffe zum Ändern der Abmessungen zur Verfügung.

Version 10

WPS Listen.

2 neue Schlüsselwörter für die Listen /Schneideskizzen über WPS zum erstellen von Mattenlisten für bestimmte Bauabschnitte.

LISTE_USE_BAUAB = 1; # Bauabschnitte berücksichtigen

LISTE_BAUB_NR = -4 ; #Nur Matten von Bauabschnitt .4

mbwliste(0,”MBWCALCLIST”,””,s1); # Liste neu berechnen

Schneideskizze

Anzeige der Gesamt Außenlänge und Breite in der Schneideskizze. Dies ist eine neue Voreinstellung

Finaler Planstatus

Aufruf Matten->Finaler Planstatus

Ein finaler Planstatus bedeutet einer Sperrung der vorhandenen Positionsnummer und Matten welche ab diesem Zeitpunkt dazukommen, eventuell vorhandene Positionslücken nicht besetzet.
Also alle neuen Matten beginnen mir Ihrer Positionsnummer ab dem Ende des finalen Status.

Hier sieht man die vorhandenen Bauabschnitte . Der finale Planstatus ist eingeschaltet. Das heißt eine neue Matte auf Bauabschnitt 0 bekommt als nächstes die Positionsnummer 5, auch wenn solch eine Matte bereits vorhanden ist oder eine Lücke in der Positionierung wäre.

Biegeliste als Makro

Neue WPS Funktionen für eine Biegeliste .

MBWLISTE für Biegelisten.

Die Biegeliste ist eine spezielle Liste in welcher die Matten Positionen vermasst als Korb etc. dargestellt werden.

Dazu gibt es für WPS spezielle MBWLISTE Schlüsselwörter, welche alle mit “BLIST_” anfangen.

BLIST_DXDY: Setzt die Länge/Breite eines Kasten in dem die Matte eingepaßt wird.

MKORBDXA und MKORBDYA sind vor dem aufruf mit sen Werten zu belegen.

MKORBDXA = breite;

MKORBDYA = hoehe;

mbwliste(i1,”BLIST_DXDY”,” “,s1);

BLIST_CALC: Startet die interne Berechnung und Sortierung.

i1=1->Alle | i1=2->Nur geschnittene | i1=3->nur gebogene | i1=4:geschnitte+gebogene

mbwliste(i1,”BLIST_CALC”,” “,s1);

BLIST_PLOT: Plot einer Position.

MATTANF = p.. ist der Mittelpunkt des Kasten in welcher der Plot eingepaßt wird

mbwliste(i88,”BLIST_PLOT”,” “,s1);

Daten der Matte holen.

mbwliste(i88,”BLIST_POSNR”,””,s2);

BLIST_POSNR: Positionsnummer

BLIST_ANZ: Anzahl Matten dieser Position.

Mattenbezeichnungen-Stammdaten

Um eine sichere, eindeutige Mattenliste und Schneideskizze zu bekommen ist es zwingend notwendig dass die Matten eine eindeutige Bezeichnung haben. Selbst wenn die Matten in der Stammdatei sich nur in der Länge unterscheiden, kann das Programm bei gleicher Bezeichnung nicht wissen, aus welcher ganzen Matte einer Verlegung geschnitten werden soll. Es ist aber in der Praxis nun mal so, dass manche Mattenhersteller Matten gleicher Bezeichnung mit verschiedenen Längen anbieten. Unsere Lösung besteht darin, dass wir das Plotten bzw. die Ausgabe in Listen der Mattenbezeichnung nur bis zu dem Zeichen ‚~’ vornehmen. Intern für die Zuordnung zu einer Stammdatei bleibt der gesamte Name gespeichert. Das heißt die Matte ist intern eindeutig, nach Außen aber gleich.

Beispiel:

In der Stammdatei befindet sich eine Matte mit der Bezeichnung “Q355.A”

Sie hat die Länge 6 Meter. Eine weitere Matte in der Stammdatei mit der Bezeichnung Q355.A ist nicht möglich, da sonst nicht eindeutig wäre welche Matte man beim bestellen meint. Erzeugt man nun eine neue Matte in der Stammdatei als Kopie und benennt diese z.B Q355.A~8 und gibt ihr die Lieferlänge 8 Meter, so ist das in Ordnung da die Bezeichnungen eindeutig sind.

Verlegt man nun Matten vom Typ B Q355.A~8 so wird in der Zeichnung und den Listen nur bis zum Zeichen ~ geplottet. Intern und in den Dialog aber wird die komplette Stammbezeichnung angegeben. Man weis somit welcher Mattentyp genau damit gemeint ist.

Auch im Navigator erkennt man den genauen Typ

In den Listen und im Plan sieht man die Stammbezeichnung nur bis zum Zeichen ~.

Voreinstellungs-Dialog

Bei der Auswahl des Mattentyps wird nun direkt die Stammdatei aufgerufen anstatt nur eine direkte Auswahl in einer Drop-Down Liste. Daher kann man dann gleich die Filter wie Listen/Lagermatten etc. ändern.

Maßzahlen verschieben

Das Verschieben de Maßzahlen einer vermassten Matte ist über die Funktion:

Ein zurücksetzen der Maßzahlen geht über Zeichnungsdaten->

Mattenreihe eingeben.

Definition von Biegematten direkt aus dem Eingabedialog.

Unterstützungskörbe erfassen

Eine Mattenart “Abstandshalter” wurde eingeführt. Artifex liefert eine Stammdatei mit den Standard Unterstützungskörben “zwischen der Bewehrung” mit (meshes1). Weitere Unterstützungskörbe können von den Anwendern wie üblich eingepflegt werden. Die Matten des Typs “Abstandshalter” berücksichtigen die Einstellungen für die Mindestbreite einer Matte nicht und können somit auch in der Originalbreite eingegeben werden.

Somit können Unterstützungskörbe im Bewehrungsplan exakt erfasst und in Listen ausgegeben werden.

Tipp zur Handhabung: Da sie Bewehrungselemente auf beliebige Layer / Ebenen legen können, könnten Sie der Übersichtlichkeit wegen die Abstandhalter auf einen nicht druckbaren Layer legen.

Unterstützungskörbe in Liste ausgeben

Für die Ausgabe einer Liste für die Unterstützungskörbe gibt es ein spezielles Makro (wcoApsta.wps). Wenn Sie in der Maske “Schneideskizzen” die Ausgabe “Abstandshalter” wählen, wird dieses Makro automatisch aktiviert.

Das Makro arbeitet in zwei Modi:

  • Ausgabe innerhalb der Zeichnung: es wird der Ausgabe Maßstab abgefragt, sowie die Verlegeart
    “Korb steht auf”: “Bewehrung” oder “Schalung”.
    Nach Klick auf “Bewehrung” oder “Schalung” wird der Einfügepunkt der Liste abgefragt, die Liste eingefügt und unterhalb der Liste die entsprechende Verlegeanweisung als Block/Zelle eingefügt.
    (Zelle/Gruppe “DBV_BT” bzw “DBV_BK” aus dem Bereich “ART_DBV.cel” “ART_DBV”.
  • Ausgabe “mehrseitiger Druck”: Doppelklicken Sie im Datei Explorer auf die entsprechende MB2-Datei oder wählen Sie in der Maske für die Schneideskizzen rechts unten “mehrseitiger Plot”.Es werden die Daten für den Listenkopf abgefragt, danach der Ausgabe Maßstab. Jetzt öffnet sich der Dialog für den mehrseitigen Druck und die Liste wird (ohne Verlegeskizze) innerhalb eines A4 Blattrands dargestellt und kann ausgedruckt werden. (Blattrand: Block/Zelle/Gruppe “WCOAPS” aus dem Bereich” ART_DBV”).