Stabstahl 3. Dialoge

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 - Alles anzeigen »

Form konstruieren

Diese Maske bietet die beste Hilfe zur Bestimmung der Biegeform, insbesondere komplexer X2-Formen.

Bereich Wizard

Maske Form konstruieren

Anzahl = Länge/Abstand (Wizard)


In diesem Feld wird angezeigt, welche Verlegeart beim Start der Funktion gewählt wurde. Sobald die Biegeform im darunterliegenden Bereich unter „neue Kanten von“ definiert ist, wird das Auswahlfeld aktiviert und eine andere Verlegeart kann im Auswahlmenü gewählt werden.

Dies wirkt sich aus wenn nach der Erstellung der Form das Schaltfeld „Weiter – Eingeben“ betätigt wird.

Biegeform (Wizard)

Dies ist die Voranzeige für die erstellte Biegeform.

  • Im linken Fenster wird die aktuelle Biegeform dargestellt. Die eingegebene Geometrie wird durch eine Linie dargestellt, die eigentliche Biegeform liegt im Abstand der voreingestellter Betondeckung daneben. Die jeweiligen Schenkel sind nummeriert und mit einer T-förmigen Linie versehen, welche die Betondeckung darstellt.
  • Rechts oben wird neben dem Wort „Biegeform“ der Name der gewählten Biegeform angezeigt.
    Diese kann aus einem darunterliegenden Pull-Down Menü oder selbstständig durch das Programm gewählt werden. Dies geschieht wenn die Checkbox links vom Eintrag „Suchen“ ein Häkchen enthält.
  • Das Bewehrungsprogramm versucht dann aus der Lage der eingegebenen Eckpunkte eine genormte Biegeform zu errechnen oder schlägt die freie Form X2 vor.

Position verlegen mit dem Wizard

Der Wizard bietet zwei Möglichkeiten die mit ihm konstruierten Formen in der Zeichnung zu verlegen.

Darstellung als Eingabe übernehmen (Wizard)

Mit Klick auf das Schaltfeld „Darstellung als Eingabe übernehmen“ wird die fertig konstruierte Form als Schnittdarstellung an der Stelle eingefügt, an der sie konstruiert wurde.

Da keine Verlegelänge bestimmt wurde wird zunächst einmal die Anzahl der Eisen mit 1 Stück angenommen.

Dies ist dann über eine Änderungsfunktion im Modelldatenmenü noch anzupassen.

Weiter – Eingeben (Wizard)

Mit Klick auf das Schaltfeld „Weiter – Eingeben“ wird die fertig konstruierte Form als Schnittdarstellung an der Stelle eingefügt, an der sie konstruiert wurde.

Das Programm wechselt nun in die Eingabe für die Verlegepunkte wo dann die lineare Verlegung festgelegt werden kann.

Form konstruieren mit dem Wizard

Der Wizard bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die Form zu erstellen und anzupassen.

Neue Kante(n) von (Form konstruieren)

Hiermit beginnt die Eingabe der Biegeform.

Die Eckpunkte der Form können auf drei Arten bestimmt werden:

  • Plinie = durch Anklicken einer vorgefertigten Polylinie. Das Programm erkennt die Eckpunkte der Polylinie und erstellt eine entsprechende Biegeform. Es sind maximal zehn Eckpunkte möglich.
  • Linie = Die Länge der jeweiligen Schenkel kann durch Klick auf fortlaufende Linien bestimmt werden.
    Hier ist jeweils auf eine Referenzlinie und möglichst bei deren Mittelpunkt zu klicken.
    ACHTUNG! Bei dieser Eingabe kann die Seite, auf der die Biegeform liegen soll dadurch bestimmt werden, dass nicht AUF, sondern NEBEN die Linie geklickt wird.
  • Punkte = die Biegeform wird durch die Eingabe von Punkten im Zeichenbereich definiert. Es sind maximal zehn Eckpunkte möglich.

Kante(n) löschen (Form konstruieren)

Wurde während der Punkteingabe bei der Erstellung der Biegeform ein falscher Punkt eingegeben, kann hier entweder der letzte oder alle bisher eingegebenen Punkte verworfen werden.

Werden alle eingegebenen Punkte gelöscht, muss unter „Neue Kanten von“ die Eingabeform neu gewählt werden.

Kante (Form konstruieren)

Im unteren Teil des Menüs können Änderungen an den einzelnen Kanten der Biegeform vorgenommen werden. Hierzu ist es erforderlich zunächst einzustellen welche Kante geändert werden soll. Das kann in dieser Zeile durch manuelle Eingabe oder Auswahl der Kantennummer aus dem Pulldown Menü erfolgen.

Deckung (Form konstruieren)

Hier wird die Betondeckung voreingestellt, welche bei der Konstruktion der Biegeform berücksichtigt werden soll. Dieser Wert kann auch null betragen.

Das Schaltfeld neben der Werteingabe ändert den Wert jeweils von positiv zu negativ oder umgekehrt.

Sinnvollerweise wird dieser Wert festgelegt, bevor die Biegeform konstruiert wird. Der Wert gilt dann für alle Kanten, kann bei der Eingabe von Punkten jeweils geändert werden.

Bei späterer Bearbeitung gilt er für die jeweils angewählte Kante.

Das Schaltfeld „Deckung alle“ ändert die Betondeckung für alle Schenkel gleichzeitig von positiv auf negativ oder umgekehrt.

Schalter (Form konstruieren)


Es kann festgelegt werden dass bei der automatischen Suche aufgrund der Punkteingabe eine offene oder eine geschlossene Bügelform gefunden werden soll.

Ein Klick auf das Bild mit dem roten Vorhängeschloss wechselt von geschlossener zu offener Form oder umgekehrt.

Ein Klick auf das Bild mit der grünen Umrandung spiegelt jeweils die Biegeform.

Von Kante – Bis Kante (Form konstruieren)

Für Änderungen an der bestehenden Biegeform kann hier die Betondeckung für mehrere Schenkel gleichzeitig geändert werden.

Zunächst wird im Feld „Von Kante“ sowie im Feld „Bis Kante“ der zu ändernde Bereich festgelegt, danach wird im weiter oben beschriebenen Eingabefeld „Deckung“ der Wert der Betondeckung geändert.

  1. Länge – Letzte L. (Form konstruieren)

     

Bei offenen Biegeformen kann der Wunsch bestehen den ersten und/oder letzten Schenkel mit einer fixen Länge auszustatten, welche von dem Maß der eingegebenen Punkte abweicht.

Diese fixen Längen können in den jeweiligen Eingabefeldern durch manuelle Eingabe festgelegt werden.

Parametersperre A B C… (Form konstruieren)

Werden über den Wizard genormte Biegeformen eingegeben, wird an dieser Stelle die Länge der einzelnen Parameter dargestellt. Einzelne Parameter können manuell verändert und diese Änderung kann durch ein Häkchen in der Check-Box fixiert werden.

Beim Verlegen wird dann dieser Wert verwendet anstelle des über die Konstruktionseingabe ermittelten Wertes.

Fester Eiseneckpunkt (Form konstruieren)

Legt fest, an welchem Eckpunkt einer Biegeform diese in die Zeichnung eingefügt wird.

Eingabefaktor (Form konstruieren)

Hier können Sie für die aktuelle Darstellung den Eingabefaktor ändern (Eingabedistanzen werden skaliert).

Faktor zum Zeichnen (Form konstruieren)

Hier können Sie für die aktuelle Darstellung den Faktor zum Zeichnen (Stabgeometrie wird skaliert).

Haken Anfang / Ende (Form konstruieren)

Hier können der Biegeform Haken am Anfang und Ende der Form zugeordnet werden.

Durchmesser (Form konstruieren)

Hier kann der Stabdurchmesser aus dem Auswahlfeld gewählt und festgelegt werden.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 - Alles anzeigen »